Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
28.05.2005 / 0 / Seite 8 (Beilage)

»Essen interessiert sich nur für Schicki-Micki-Projekte«

Ein Diplom-Rächer will Bewerbung der Reviermetropole um den Titel »Kulturhauptstadt« als Heuchelei entlarven. Brigada Bücherwurm geht in die Offensive. Ein Gespräch mit Robin Book

Interview: Peter Wolter

* Robin Book ist Dipl.-Rächer und treibt nächtens in Essen sein Unwesen. Mit einigen Getreuen führt er einen heldenhaften Kampf gegen die Stadt Essen, die sich für eine Kulturstadt hält.

F: Sie wollen der Stadt Essen wegen ihrer Bewerbung um den Titel »Kulturhauptstadt Europas 2010« die Maske vom Gesicht reißen. Warum das?

Weil diese Bewerbung Heuchelei ist. Es geht der Stadt Essen offensichtlich nur darum, Schicki-Micki-Projekte hochzuziehen. Sie will eine Hochglanzkultur für wenige Auserwählte schaffen – in der Breitenkultur und im Breitensport hingegen wird gekürzt, was das Zeug hält.

F: Aber Essen hat das Folkwangmuseum, die Folkwangschule, das Aalto-Theater und vieles mehr, beeindruckt Sie das gar nicht?

Doch, das ist natürlich eindrucksvoll. Aber auf der anderen Seite kürzt die Stadt im Bereich der Stadtteilbibliotheken, sie läßt die Sportplätze verrotten und schließt Schwimmbäder. Das Ergebnis einer solchen Politik ist, daß...







Artikel-Länge: 3740 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €