Gegründet 1947 Dienstag, 25. Juni 2019, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
20.04.2005 / 0 / Seite 7 (Beilage)

Weg in die Schuldenfalle

Nachdem der Weg für Studiengebühren frei ist, steht auch das BAföG auf der Abschußliste. Kreditanstalten reiben sich die Hände

Sascha Vogt

Als das Bundesverfassungsgericht den Weg für Studiengebühren freimachte, forderte es zugleich, die »soziale Abfederung« zu wahren. Dabei ist jedem klar, daß die Gebühren nicht »sozial verträglich« sein können. Es sei denn, man reduziert soziale Verträglichkeit auf Kreditwürdigkeit. Ein von der Staatlichen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) entworfenes Studienfinanzierungsmodell macht deutlich, wohin die Reise geht.

Studierende sollen zur Finanzierung der Gebühren Kredite aufnehmen. Das Modell der KfW sollte offiziell ein zusätzlicher Baustein zur Finanzierung der Lebenshaltungskosten sein, aber natürlich kann der Kredit auch für Studiengebühren verwendet werden. Auf das Spiel eingelassen, hätten Studierende nach dem Studium mit einer hohen Verschuldung zu rechnen.

Nach KfW-eigenen Berechnunge...



Artikel-Länge: 2595 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €