Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
16.02.2005 / 0 / Seite 2 (Beilage)

Fraglicher Konsens

Prominente schlagen gemeinsame Plattform des Forums vor, an der sich allerdings die Geister scheiden

Aus Terra Viva, übersetzt und ergänzt von Wolfgang Pomrehn

Für einigen Wirbel sorgten in Porto Alegre gegen Ende des Forums veröffentlichte »Zwölf Vorschläge für eine andere Welt«. Eine prominente Herrenrunde mit Dame hatte einen Text vorgelegt, der ganz unbescheiden als »Manifest von Porto Alegre« daherkam und – wie voraussehbar – auf erhebliche Kritik, aber auch einiges Wohlwollen stieß. Schließlich hatte man des öfteren auf dem Forum und im Vorfeld im Internationalen Rat des Weltsozialforums hören können, man müsse inhaltlich einen Schritt weitergehen, die Sozialforumsbewegung müsse sich deutlicher politisch artikulieren.

Zwar gibt es inhaltlich wenig an dem Dokument auszusetzen. Doch die Bezeichnung »Manifest«, mit der Initiator Ignacio Ramonet von Le Monde Diplomatique hausieren ging, ist alles andere als angebracht. Kritik kommt zum Beispiel von Cândido Grzybowski, brasilianisches Mitglied des internationalen Rates des Weltsozialforums. Ihn hatte man ebenfalls um...

Artikel-Länge: 5230 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €