Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Februar 2020, Nr. 48
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
20.10.2004 / 0 / Seite 10 (Beilage)

Zankapfel Bologna

Am eingeleiteten Prozeß zur Schaffung eines europäischen Hochschulraums scheiden sich die Geister. junge Welt stellt Für und Wider nebeneinander

Stefan Bienefeld / Jochen Beißert

* Für die einen neoliberales Teufelszeug, für andere ein Chance zur hochschulpolitischen Mitgestaltung – die Meinungen über den sogenannten Bologna-Prozeß gehen selbst in der studentischen Linken weit auseinander. Erklärtes Ziel des 1999 im italienischen Bologna eingeleiteten Prozesses ist die Schaffung eines einheitlichen, homogenen europäischen Hochschulraums bis zum Jahr 2010. Dazu sieht die inzwischen von 40 europäischen Staaten unterzeichnete Bologna-Deklaration unter anderem die Schaffung eines zweistufigen Systems von Studienabschlüssen (Bachelor und Master), die Einführung eines Leistungspunktsystems (European Credit Transfer System), die Förderung grenzüberschreitender Mobilität für Lernende und Lehrende sowie die »Qualitätssicherung« der Hochschulausbildung durch Akkreditierung der Studiengänge vor.

Chance für Bildungsreform. Von Stefan Bienefeld

Von vielen Seiten in Deutschland wird immer wieder mehr oder minder massive Krit...



Artikel-Länge: 8777 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €