Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
22.09.2004 / 0 / Seite 6 (Beilage)

»Hartz trifft ins Mark«

Kritische Gewerkschafter mobilisieren zur Unterstützung der Großdemonstration am 2. Oktober in Berlin. Fehlender Widerstand der DGB-Spitzen kritisiert. Unterschriftenaktion begonnen

Mahmoud Bersani

»Solidarität ist keine Einbahnstraße.« Unter diesem Motto sammeln kritische Gewerkschafter aus Berlin derzeit Unterschriften unter ihren Kollegen. Ziel der Initiative, die von ver.di-, GEW- und IG-Metall-Mitgliedern ausgeht, ist es, ihre Organisationen zur Unterstützung der für den 2.Oktober in Berlin geplanten Großdemonstration zu veranlassen. Bisher habe der DGB und seine Einzelgewerkschaften »bei den Massendemonstrationen der vergangenen Wochen kaum organisierend eingegriffen«, kritisieren die Aktivisten. Damit würden die außerparlamentarischen Bewegungen, mit denen ver.di noch beim Perspektivenkongreß Mitte Mai den Schulterschluß gesucht hatte, »im Regen stehen gelassen«. Dabei sei gerade die spontan entstandene Protestbewegung gegen »Ha...

Artikel-Länge: 2471 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €