Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
21.07.2004 / 0 / Seite 12 (Beilage)

Insel im Neoliberalismus

Die wirtschaftliche Perspektive Kubas zehn Jahre nach dem Höhepunkt der Wirtschaftskrise

Osvaldo Martínez, Havanna

Zehn Jahre ist es her, daß Kuba 1993 das schwerste Jahr der »Sonderperiode in Friedenszeiten« durchlebte. Für die politischen und wirtschaftlichen Analysten jener Zeit war es undenkbar, daß ein kleines unterentwickeltes Land eine Krise überstehen könnte, die mit dem jähen Wegfall von 85 Prozent seines Außenhandelsvolumens eingeleitet wurde. Eine Folge war ein extremer Engpaß an Treibstoff, und auch die Binnenproduktion lag 1993 brach. In den Augen des Internationalen Währungsfonds litt der kubanische Staat in jenen Jahren unter einem schier unfaßbaren Haushaltsdefizit, der relativen Liquidität in der Bevölkerung konnten keine Waren und Dienstleistungen entgegengesetzt werden.

Die Prognose des kurz bevorstehenden Untergangs schien also durchaus schlüssig zu sein. Nie zuvor in der Geschichte der modernen Wirtschaft war über eine Regierung eine derart umfassende und andauernde Blockade verhängt worden. Nie zuvor hatte ein solch bedrängtes Lan...

Artikel-Länge: 7904 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.