Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
21.07.2004 / 0 / Seite 3 (Beilage)

»Informationen anbieten«

Gespräch mit Gerhard Mertschenk über Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Solidaritätsbewegungen mit dem sozialistischen Kuba und der Chávez-Regierung in Venezuela

Interview: Harald Neuber

F: Die Regierungen von Kuba und Venezuela unterhalten enge Kontakte. Auf welcher Basis?

Beide Regierungen liegen ideologisch eng beieinander. Ein Unterschied ist vielleicht, daß sich Hugo Chávez auf die Lehren von General Simón Bolívar stützt, während sich Fidel Castro auf den kubanischen Nationalhelden Jose Martí beruft.

F: Welche Gemeinsamkeiten bestehen zwischen beiden Ländern?

Die gemeinsame Basis liegt im Antiimperialismus und in der Frontstellung gegen den Neoliberalismus, der in Kuba und in Venezuela als eine neue Form der Kolonialisierung betrachtet wird. Beiden Regierungen geht es darum, die Eigenständigkeit ihrer Völker zu bewahren.

Die Zusammenarbeit findet nicht nur zwischen Venezuela und Kuba statt. Auch Argentinien und Brasilien spielen bei der Neuformierung eines lateinamerikanischen Widerstandes gegen Neoliberalismus und imperiale Vormundschaft eine wichtige Rolle. Dieser Ländergruppe ist es auf de...







Artikel-Länge: 3491 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.