1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 15. Juni 2021, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
07.07.2004 / 0 / Seite 11 (Beilage)

Galionsfigur?

Stauffenberg, der 20. Juli 1944 und das schlechte Gewissen: Wie das öffentlich-rechtliche Fernsehen Geschichte macht

Peter Rau

Nachdem schon der Juni genug Gelegenheit geboten hat, „(in) Geschichte zu machen“ - Stichwort Landung in der Normandie -, ist in diesem Monat ein weiterer 60. Jahrestag angesagt. Das mißglückte Attentat des Oberst Claus Graf Schenk von Stauffenberg auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 läßt den hiesigen Geschichtsdeutern allerdings noch weit mehr Spielräume als die faktenreich illustrierte „Operation Overlord“.

Daß der späte Versuch, mit dem Sturz Hitlers die absehbare und letztlich auch eingetretene Katastrophe von Deutschland abzuwenden, mutig und ehrenwert war und darum auch heute noch zu würdigen ist, steht außer Frage. Ganz anders ist es um den Rummel bestellt, den die Bundesrepublik alle Jahre wieder um diesen „Aufstand des Gewissens“ veranstaltet, der beispielgebend für das andere, moralisch integere Deutschland stehen und allen anderen Widerstand überragt haben soll. Diese Legendenbildung beförderte jene anhaltende Überbewertung der konspirativ e...

Artikel-Länge: 6422 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €