Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
10.12.2003 / 0 / Seite 3 (Beilage)

Wie war das mit den Rosenbergs?

Gespräch mit Sonja Denz über Parallelen zu Kampagnen vergangener Zeiten

Interview: Paul Bauer

F: Sie setzen sich gemeinsam mit Kameradinnen und Kameraden aus der VVN-BdA seit langem für die Freilassung von Mumia Abu-Jamal ein. Bereits in den 50er Jahren waren Sie aktiv im Kampf um die Freilassung von Julius und Ethel Rosenberg. Welche Parallelen gibt es zu damals?

Zunächst einmal: Die internationale Solidarität hatte schon immer einen sehr großen Stellenwert im Kampf um Gerechtigkeit für die von der herrschenden Justiz verfolgten Genossinnen und Genossen. Für die Freilassung von Julius und Ethel Rosenberg setzten wir uns auf internationaler Ebene mit der IDFF (Internationale Demokratische Frauenföderation) gemeinsam mit unserer Vorsitzenden Eugenie Cotton und der Nobelpreisträgerin Madame Curie ein. Auf regionaler Ebene haben wir Resolutionen zur Freilassung verfaßt, Gelder gesammelt für die Kinder von Juliu...

Artikel-Länge: 2583 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €