Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
16.07.2003 / 0 / Seite 21 (Beilage)

Madame Courage

Die französische Philosophin Simone de Beauvoir (1908–1986): ein Lesebuch

Cristina Fischer

»Man hat mir vorgeworfen, ich sei anstößig, man nannte mich unbefriedigt, eiskalt, ständig erregt, nymphomanisch und lesbisch; man sagte, ich hätte hundertmal abgetrieben und sei sogar heimlich Mutter«, berichtete Simone de Beauvoir mit dem ihr eigenen Sarkasmus. Ein Sturm der Entrüstung hatte sich erhoben, als 1949 in Frankreich ihr zweibändiges Werk »Das andere Geschlecht. Sitte und Sexus der Frau« erschienen war, in dem sie lange vor dem Wiedererwachen der Emanzipationsbewegung die ökonomische, soziale und politische Situation der Frau analysierte und ihre sexuellen Probleme beschrieb. Die Verteidiger der patriarchalischen Ordnung zeigten sich an ihrer empfindlichsten Stelle getroffen. Die Autorin sei bis »an die Grenzen der Widerlichkeit« gegangen, so der Schriftsteller François Mauriac, ihr Buch sei »obszön« (André Wormser), eine »Beleidigung des romanischen Mannes« (Albert Camus). Un...

Artikel-Länge: 6312 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €