Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. März 2020, Nr. 75
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
16.04.2003 / 0 / Seite 13 (Beilage)

Der Halbrote

Ein guter Rosé ist ein schöner Sommerwein, ein schlechter ein übles Panschgetränk

Marco Zielinski

Es gibt wenig Weinarten, über die soviel Fehlinformationen und Mißerverständnisse kursieren wie über Rosé. Der eher indifferente Farbton, von cleveren Vermarktern oft als »lachsfarben« definiert, läßt die Vorstellung, daß es sich aus eine Mischung von Rot- und Weißweinen handelt, naheliegend erscheinen. Dazu kommt die ungeheure Namensvielfalt, unter denen aus Wein hergestellte blaßrosane Getränke hierzulande angeboten werden. <br /> <br /> Am bekanntesten ist sicherlich der Weißherbst. Er muß laut Weingesetz sortenrein sein und wird meistens aus den Rebsorten Spätburgunder oder Portugieser hergestellt. Bei Roséweinen handelt es sich dagegen in der Regel um ein Cuvée aus mehren Sorten. Weißherbst und Rosé werden in Deutschland ausschließlich aus roten Trauben hergestellt, die wie Weißwein direkt nach der Ernte abgepresst (gekeltert) werden. Der Unterschied zu normalem Rotwein ist, daß der Most sehr schne...

Artikel-Länge: 4123 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Drei Wochen kostenlos: jetzt probelesen!