Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 19. April 2021, Nr. 90
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
30.07.2012, 17:09:50 / Fiesta 2012

Besuch aus Venezuela

gruppenfoto.jpg
Gruppenbild: »Dame pa' matala« am Rosa-Luxemburg-Denkmal hinter dem jW-Sitz

Zu Gast bei Redaktion und Verlag von junge Welt: Am Montag mittag besuchten die Bandmitglieder von »Dame pa' matala« sowie Vertreter der venezolanischen Botschaft in Deutschland den Sitz der linken Tageszeitung in der Berliner Torstraße.

Die Musikgruppe hatte am letzten Sonnabend auf der von der Solidaritätsorganisation Cuba Si veranstalteten »Fiesta de Solidaridad con Cuba« ein Konzert gegeben und das Publikum begeistert. Das Datum der Veranstaltung fiel mit dem Geburtstag des venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez, der sich am 7. Oktober 2012 erneut zur Wahl stellt.

Die Gespräche der Musiker mit Mitarbeitern und Redakteuren von junge Welt drehten sich um diesen bevorstehenden Moment von historischer Bedeutung für den Linksprozeß in Lateinamerika und die basisdemokratischen Entwicklungen innerhalb des revolutionären Prozesses in der Bolivarischen Republik Venezuela.

Am Freitag, dem 3. August, ab 20 Uhr, spielt »Dame pa' matala« ein weiteres Mal in Berlin. Veranstaltet wird das Konzert im ND-Gebäude am Franz-Mehring-Platz 1 von der Botschaft Venezuelas mit Unterstützung der DKP Berlin sowie des Kulturvereins El Cultrún.

Wer fürchtet sich eigentlich vor wem?

Polizei vor Kiezkneipen- oder Waldschützern, Instagram vor linken Bloggern, Geheimdienste vor Antifaschisten? Oder eher andersherum? Die Tageszeitung junge Welt entlarvt jeden Tag die herrschenden Verhältnisse, benennt Profiteure und Unterlegene, macht Ursachen und Zusammenhänge verständlich.

Unverbindlich und kostenlos lässt sich die junge Welt drei Wochen lang (im europäischen Ausland zwei Wochen) probelesen. Abbestellen nicht nötig, das Probeabo endet automatisch.