Land & Wirtschaft

Beilage: Land & Wirtschaft

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 10.08.2016

Download als PDF (für Onlineabonnenten)

  • 10.08.2016
    Wut in Brüssel: Im September vergangenen Jahres protestierten ru...

    Bauernlegen 4.0

    Die Milchpreiskrise hat zu massenhaftem Höfesterben geführt. »Hilfen« aus Brüssel verschärfen die Situation in der EU – und tragen zur Vernichtung von Existenzen in Entwicklungländern bei

  • 10.08.2016
    Gefährdete Vielfalt: Auf einer Kundgebung gegen Monsanto in Mexi...

    Nur Teil des Problems

    Neben Bayer und Monsanto sind weitere Pestizid- und Saatgutkonzerne unter Fusionsdruck. Eine ressourcenschonende Landwirtschaft aber muss ohnehin auf deren Produkte verzichten

  • 10.08.2016
    Get organized: Aktivisten der brasilianischen Landlosenbewegung ...

    Es gibt genügend Land

    Die ungerechte Verteilung von Boden nimmt zu. Bemühungen um eine soziale und ökologische Agrarwende werden dadurch erheblich beeinträchtigt

  • 10.08.2016
    Sind die geizigen Verbraucher schuld daran, dass die Landwirte f...

    Willis Sündenbocksuche

    Willi Kremer-Schillings »Sauerei!« hätte ein gutes Buch werden können. Es ist flüssig geschrieben, wenngleich etwas distanzlos-kumpelhaft im Ton, aber das trifft sicher den Nerv vieler Leserinnen und Leser.

  • 10.08.2016
    Orangenfarm im brasilianischen Limeira. Die Plantagenarbeiter we...

    Bittere Orangen

    Saftfabrikanten zahlen Zulieferern Dumpingpreise für ihre Früchte. Auf den Plantagen sind auch deshalb sklavereiähnliche Arbeitsverhältnisse keine Seltenheit

  • 10.08.2016
    Mit Glyphosat wird vor allem der US-Saatgutmulti Monsanto in Ver...

    Verbot noch nicht in Sicht

    Lobbyisten wollen langfristige Neuzulassung für das Pflanzengift durchsetzen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung spielt eine dubiose Rolle in der Debatte um von der Substanz ausgehende Gesundheitsgefahren.

  • 10.08.2016
    Seit langem warnen Kritiker vor den Gefahren von TTIP für Landwi...

    Auf dem Rücken der Bauern

    Transatlantisches Handelsabkommen würde Einkommensverluste für EU-Landwirte bringen. USA dringen auf niedrigere Hürden für Zulassung von Hormonen in der Tiermast, Genfood und Co.