stadtentwicklung

Beilage: stadtentwicklung

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 18.09.2013

Download als PDF (für Onlineabonnenten)

  • »Die Stadt in Risikokapital verwandeln–diese Perspektive sollten wir stärken«

    Betroffene von Mietwucher und Verdrängung sind häufig »Normalos«– sie wollen nicht gleich die Systemfrage stellen. Langfristige Lösungen erfordern dies aber. Ein Gespräch mit Andrej Holm

    Städtische Proteste sind wieder im Kommen. Das Bedürfnis, den schönen alten Kopfbahnhof oder die Bäume im Park zu erhalten – wie bei den Protesten gegen den Bahnhofsneubau »Stuttgart 21« –, mobilisiert aber zur Zeit deutlich mehr Menschen als der Mangel an bezahlbarem Wohnraum. Sind di...

    Claudia Wangerin
  • Rebellen wider Willen

    Deutschlands teuerste Großstadt: Münchner Mieten zwingen brave Bürger, Künstler im Rentenalter und Fußballfans zum Protest. Neue Kappungsgrenze beruhigt die Lage nicht

    Claudia Wangerin
  • Investoren gegen Teddy

    Eine DDR-Musterbausiedlung mit Grünflächen, Schwimmbad und antifaschistischem Denkmal wird zum Spekulationsobjekt. Die Bewohner wollen sich das nicht bieten lassen

    Klaus Linder
  • Den Ausverkauf stoppen

    Herausforderungen für eine linke Stadtpolitik: Ob Wohnungsbau, Schwimmbäder, oder öffentlicher Nahverkehr– Kapitalgesellschaften das Heft aus der Hand nehmen!

    Ida Schillen
  • »Bundesbank als Preistreiber«

    Mieten seit 2001 mehr als verdoppelt: Wie eine Institution des Bundes in Frankfurt am Main die Wohnungsnot verschärft. Ein Gespräch mit Andreas Heymann

    Gitta Düperthal
  • Chance und Risiko

    Energetische Gebäudesanierung kann Heizkosten enorm senken. Doch erst mal könnten die Bewohner ­kräftig draufzahlen. Das wollen Mieterbund und Linke verhindern

    Wolfgang Pomrehn
  • »Viel Spaß im Winter«

    Seit über einem Jahr heißt es am Kottbusser Tor in Berlin auf Deutsch und Türkisch: »Wir sind Kreuzberg. Wir bleiben alle«. Die Geschichte einer Mietergemeinschaft

    Ben Mendelson