Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben

film

Versprechungen und Begrenzungen

film

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 07.11.2012

Download als PDF (für Onlineabonnenten)

  • Erfahrungen aus den Kämpfen Low- gegen High-Tech: Kater Karlo ge...
    07.11.2012

    Was ist Animation?

    Primitivität und Komfort: Im Trickfilm bleiben nur die Wolken unverändert
    Von Peer Schmitt
  • 07.11.2012

    Das Monster Frankenollie

    Disney verstand keinen Spaß, aber Frank Thomas und Ollie Johnston kündigten nie und beobachteten ­trippelnde ältere Damen
    Von F.-B. Habel
  • Auch beim »Kleinen Eisbär« lautet die Frage: Mit wem kann ich da...
    07.11.2012

    »Mir reicht das Kind in mir«

    Was hört man in den Animationsfilmen? Gespräch mit Sprachregisseur Michael Braun
    Von Interview: Christof Meueler
  • Das ist ein schlimmes Schicksal: Die ewige Wiederkehr als Ikone,...
    07.11.2012

    Für immer acht

    »Die Simpsons« sind der VW-Käfer des 21.: Läuft und läuft und läuft
    Von René Hamann
  • 07.11.2012

    Wo ist denn Perry?

    Virtuos das Normalnull herstellen: Über die Meta-Zeichentrickserie »Phineas Ferb«
    Von Frank Schäfer
  • 07.11.2012

    Blumen für van Gogh

    Trickfilm ist eine schöne Raupe, die nicht schneller werden kann. Der Entwurf einer Jubiläumsrede
    Von Mariola Brillowska
  • Oder zählt letztlich ganz einfach das, was im Kino gesehen wurde...
    07.11.2012

    Was man alles nicht darf

    Der Geist des neuen Kapitalismus: Jan Distelmeyer hat die Versprechungen und die Begrenzungen des DVD-Kinos untersucht
    Von Sven Jachmann