Gegründet 1947 Freitag, 22. März 2019, Nr. 69
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben

feminismus

feminismus

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 20.02.2008

  • Aus dem Familienalbum eines Pärchens aus Berlin-Prenzlauer Berg
    20.02.2008

    Herdprämie XXL

    Christa Müllers Forderung nach Erziehungsgehalt und Aufwertung der Hausarbeit allein wäre zumindest diskutabel – würde die Politikerin nicht gegen »Krippenzwang« und Rabenmütter eifern
    Von Jana Frielinghaus
  • 20.02.2008

    Vorbildliche Väter

    Eine seltene Spezies wird erforscht – und berichtet ausführlich über ihre Befindlichkeit
    Von Heike Friauf
  • 20.02.2008

    Schaufensterpolitik

    Erklärtes Ziel der Bundesfamilienministerin ist die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Tatsächlich wird die »Einverdienerehe« weiter subventioniert
    Von Gisela Notz
  • 20.02.2008

    Der »Rasse« verpflichtet

    Neonazifrauen haben’s schwer: Ihr »nationaler Feminismus« kollidiert mit der selbst auferlegten »völkischen Pflicht« zur Kinderaufzucht
    Von Ulla Jelpke
  • 20.02.2008

    Altbekannte Töne

    Schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts appellieren wichtige Männer in Deutschland an die Frauen, ausreichend Soldaten und Einzahler in die Sozialkassen zu produzieren
    Von Gisela Notz
  • 20.02.2008

    Nur mit Schuldgefühlen?

    Prominente Feministinnen über Mutterschaft und Mütterlichkeit
    Von Zusammengestellt von Cristina Fischer