Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.01.2008, Seite 13 / Feuilleton

Dauerknast

Nach 50 Jahren in Untersuchungshaft hat ein in Sri Lanka inhaftierter Mann das Gefängnis wieder verlassen dürfen. Der inzwischen 80jährige D.P. James sei ein Opfer der Bürokratie, sagte sein Anwalt am Montag. Er war 1958 verhaftet worden, nachdem er seinen Vater mit dem Messer verletzt hatte und erst mal in die Psychiatrie gesteckt worden. Dann kam er zurück ins Gefängnis, wo die Justizbehörden ihn vergaßen. Während seiner Haft stand James nie vor einem Richter, worüber er sich aus Unkenntnis über die Gesetzeslage aber auch nicht beschwerte. Der Fall fiel der Gefängnisleitung erst auf, nachdem der Greis im vergangenen Monat im Krankenhaus behandelt werden mußte.

(AFP/jW)

Mehr aus: Feuilleton

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft