Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 11.01.2008, Seite 2 / Inland

Bahn AG und GDL verhandeln weiter

Frankfurt/Main. Trotz eines juristischen Störmanövers der Deutschen Bahn AG wurden die Tarifverhandlungen zwischen der Konzernspitze und der Gewerkschaft GDL über einen eigenständigen Tarifvertrag für Lokführer am Donnerstag fortgesetzt. Am Mittwoch abend war bekanntgeworden, daß die Bahn AG bereits am 24. Dezember Verfassungsbeschwerde gegen die Zulässigkeit von Streiks der GDL eingereicht hatte. GDL-Chef Manfred Schell zeigte sich angesichts der gemeinsam verkündeten Verhandlungsbereitschaft empört über diesen Schritt. Bahn-Personalvorstand Margret Suckale sprach dagegen von einem »Pro forma«-Vorgang, der »keine praktische Relevanz« mehr haben werde. Die Verhandlungen waren bei Redaktionsschluß noch im Gange.

(AFP/jW)

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!