Gegründet 1947 Montag, 13. Juli 2020, Nr. 161
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.11.2007, Seite 5 / Inland

Gegen rechts in Berlin-Karlshorst

Berlin. NPD und neofaschistische Kameradschaften wollen sich am Samstag in Berlin-Karlshorst zum deutschen »Heldengedenken« versammeln. Sie haben eine Kundgebung vor dem Deutsch-Russischen Museum Karlshorst angekündigt. Die Initiative gegen rechts Karlshorst ruft zu breiten Protesten auf: »Die Nazis sollen sehen, daß sie bei uns nicht erwünscht sind und wir jede Form der Ver­herrlichung des Nationalsozialismus ablehnen«. Neben einer Gegenkundgebung um 16 Uhr vor dem Kulturhaus am S-Bahnhof Karlshorst sind alle Anwohner aufgerufen, Plakate und Transparente gegen rechts »an Gartenzäune und in die Fenster« zu hängen. (jW)