Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.11.2007, Seite 2 / Inland

Ermittlungen wegen jW-Interview eingestellt

Berlin. Die Staatsanwaltschaft Berlin hat die Ermittlungen gegen das frühere RAF-Mitglied Rolf Clemens Wagner wegen seiner Äußerungen zur Entführung des Arbeitgeberpräsidenten Hanns Martin Schleyer eingestellt. Behördensprecher Michael Grunwald bestätigte am Freitag in Berlin einen entsprechenden Bericht der Bild-Zeitung. Wagner hatte in einem ausführlichen Interview mit junge Welt unter anderem gesagt: »Manche Ergebnisse unserer Überlegungen bleiben auch aus heutiger Sicht richtig. Wie die Entscheidung, Hanns Martin Schleyer zu entführen.« (siehe jW vom 17.10.2007, Beilage »deutscher herbst«) Grunewald erklärte, zwar habe Wagner damit eine Straftat gebilligt. Da dies jedoch nicht zu einer Störung des öffentlichen Friedens geführt habe, bleibe die Äußerung straflos. (AFP/jW)