jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 15.11.2007, Seite 2 / Ausland

Iran: Exatomunterhändler der Spionage angeklagt

Teheran. Der ehemalige iranische Atomunterhändler Hossein Mussawian ist am Mittwoch wegen Spionage und Geheimnisverrats angeklagt worden. Mussawian habe geheime Informationen an Ausländer weitergegeben, darunter die britische Botschaft, sagte Geheimdienstminister Gholam Hossein Mohseni Edschehi nach einem Bericht der halbamtlichen Nachrichtenagentur Fars. Mussawani war Chefunterhändler für das iranische Atomprogramm unter dem früheren Präsidenten Mohammed Chatami. Er wurde Fars zufolge bereits im Mai unter dem Verdacht der Spionage vorübergehend inhaftiert. (AP/jW)