Gegründet 1947 Donnerstag, 2. Juli 2020, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.08.2007, Seite 4 / Inland

Ermittlungen nach Schüssen in Kiel

Kiel. Nach den Schüssen eines Minenjagdbootes der Marine hat die Kieler Staatsanwaltschaft Ermittlungen eingeleitet. Gegen die Verantwortlichen des Zwischenfalls am Dienstag werde wegen eines Verstoßes gegen das Wehrstrafgesetz ermittelt, sagte der Kieler Oberstaatsanwalt Uwe Wick am Mittwoch auf ddp-Anfrage. Diese müssten sich möglicherweise wegen mangelhafter Dienstaufsicht verantworten. Am Dienstag nachmittag hatten sich im Marinearsenal Kiel versehentlich fünf Schüsse aus einem Geschütz der »Bad Rappenau« gelöst. Verletzt wurde niemand. (ddp/jW)

Gibt es noch konsequent linken Journalismus? Klar, für 1,80 € am Kiosk.