Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 18.07.2007, Seite 2 / Inland

Lockerung des Stammzellgesetzes?

Berlin. Nach dem Nationalen Ethikrat haben sich auch Politiker aus SPD und CDU für eine Lockerung des Stammzellgesetzes ausgesprochen. Der SPD-Forschungspolitiker René Röspel sagte am Dienstag, er werde bei Abgeordneten der anderen Fraktionen für eine Initiative werben, die einen neuen Stichtag für die Nutzung embryonaler Stammzellen anstrebt. Auch der CDU-Abgeordnete Michael Kretschmer bezeichnete eine solche Änderung als notwendig. Bisher ist der Import embryonaler Stammzellen verboten, die nach dem 1. 1. 2002 erzeugt wurden.(AP/jW)