Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2024, Nr. 96
Die junge Welt wird von 2767 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.07.2007, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Verbraucherpreise steigen langsamer

Wiesbaden. Billigeres Heizöl hat den Anstieg der Verbraucherpreise im Juni gebremst. Im Vergleich zum Vorjahresmonat legten die Preise um 1,8 Prozent zu, wie das Statistische Bundesamt am Montag berichtete. Mehr mußten die Verbraucher vor allem für Nahrungsmittel ausgeben. Gegenüber Mai 2007 blieb die Inflationsrate mit einem Plus von 0,1 Prozent nahezu unverändert. Damit bestätigten sich frühere Schätzungen aus sechs Bundesländern. Von März bis Mai hatte die (offizielle) Jahresteuerungsrate konstant bei jeweils plus 1,9 Prozent gelegen. Verglichen mit dem Jahr 2000 verzeichnete die Behörde aber auch Spitzenwerte: Seitdem stiegen die Kraftstoffpreise um 37 Prozent und die Strompreise um 36,6 Prozent.

(AP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit