Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 06.01.2007, Seite 1 / Ausland

Bush lobt Merkel für eine »gute Idee«

Washington/Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident George W. Bush haben sich für ein neues Treffen des sogenannten Nahost-Quartetts zur Wiederbelebung des Friedensprozesses zwischen Israelis und Palästinensern ausgesprochen. Nach einem Gespräch im Weißen Haus am Donnerstag (Ortszeit) nannte es Bush eine »gute Idee« der Kanzlerin, das Quartett, dem neben den USA die EU, die UNO und Rußland angehören, einzuberufen. Bei Merkels Antrittsbesuch als EU-Ratsvorsitzende und G-8-Präsidentin ging es auch um Klimaschutz und die transatlantischen Wirtschaftsbeziehungen.

Bush bekräftigte auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Merkel, beide Länder seien einer Zwei-Staaten-Lösung im Nahost-Konflikt verpflichtet. Das Ziel seien »zwei Demokratien, die das Existenzrecht der anderen unterstützen«.

(AP/jW)

Mehr aus: Ausland