Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Mai 2020, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 06.01.2007, Seite 5 / Inland

Huber: Mit Union keine Mindestlöhne

Düsseldorf/München. Bayerns Wirtschaftsminister Erwin Huber (CSU) hat die ablehnende Haltung der Union zur SPD-Forderung nach Mindestlöhnen bekräftigt. »Das ist mit CSU und CDU nicht zu machen«, sagte er am Freitag der Online-Ausgabe der Wirtschaftswoche. »Weil dadurch der Arbeitsmarkt für Geringqualifizierte kaputtgemacht und für 40 bis 50 Prozent der Langzeitarbeitslosen verriegelt wird«, begründete der CSU-Politiker seine Ablehnung.

(ddp/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.