jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 05.01.2007, Seite 16 / Sport

Sonstiges: Wieder mal Tyson

Phoenix. Der ehemalige Schwergewichts-Boxweltmeister Mike Tyson ist wegen Drogenbesitzes und einer Trunkenheitsfahrt angeklagt worden. Tyson habe genügend zweite Chancen gehabt, er wolle den 40jährigen im Gefängnis sehen, erklärte Staatsanwalt Andrew Thomas am Mittwoch. Eine Haftstrafe sei notwendig, um dem Exboxer beim Drogenentzug zu helfen und die Öffentlichkeit vor ihm zu schützen. Tyson war Ende vergangener Woche in Scottsdale im US-Bundesstaat Arizona festgenommen worden, nachdem er nach einem Barbesuch beinahe einen Streifenwagen gerammt hatte. Die Beamten fanden in seinem Auto drei Tütchen mit Kokain. Im Fall einer Verurteilung drohen ihm bis zu siebeneinhalb Jahre Haft. Es ist nicht das erste Mal, daß Tyson mit dem Gesetz in Konflikt kommt. 1992 wurde er wegen Vergewaltigung einer Schönheitskönigin zu sechs Jahren Haft verurteilt, aber schon 1995 wieder freigelassen. 1999 wurde Tyson verurteilt, da er zwei Menschen nach einem Verkehrsunfall überfallen hatte. Im vergangenen Jahr stand der Exschwergewichtschampion in Brasilien vor Gericht, wo er einen Kameramann zusammengeschlagen hatte.

(sid/jW)

Mehr aus: Sport