1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 12. / 13. Juni 2021, Nr. 134
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 25.09.2006, Seite 4 / Inland

Fall Ermyas M.: Verdächtiger frei

Potsdam. Fünf Monate nach dem brutalen Angriff auf den Deutsch-Äthiopier Ermyas M. kann der Hauptbeschuldigte Björn L. die Untersuchungshaft verlassen. Das Landgericht Potsdam habe den Haftbefehl gegen den 29jährigen außer Vollzug gesetzt, berichtete die Märkische Allgemeine am Samstag. Die Richter gingen im Falle einer Verurteilung von einer »Gesamtstrafe von deutlich unter vier Jahren« aus und hielten deshalb eine Fluchtgefahr für unwahrscheinlich.

Zugleich beschloß die Kammer die Eröffnung des Hauptverfahrens gegen L. wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung sowie den 31jährigen Thomas M. wegen unterlassener Hilfeleistung und Beleidigung. Ein Termin steht noch nicht fest.

(ddp/jW)