5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 28.08.2006, Seite 2 / Inland

BND-Ausschuß soll den Fall Kurnaz behandeln

Frankfurt/Main. Nach der Freilassung des Deutsch-Türken Murat Kurnaz aus dem US-Gefangenenlager auf Guantánamo soll der BND-Untersuchungsausschuß die Rolle der Bundesregierung in dem Fall aufklären. FDP, Grüne und Linkspartei wollen Kurnaz als Zeugen zu Vorwürfen hören, sie habe sich nicht genug für die Freilassung des 24jährigen eingesetzt und 2002 sogar ein Angebot zu seiner Überstellung abgelehnt.

(AP/jW)