5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 04.08.2006, Seite 6 / Ausland

Selbstmordanschlag in Afghanistan

Kandahar. Bei einem Selbstmordanschlag auf einen Markt im Süden Afghanistans sind am Donnerstag mindestens 21 Menschen getötet worden. Der Täter zündete die Autobombe auf einem Basar im Distrikt Pantschwaji in der Unruheprovinz Kandahar, wie das Innenministerium mitteilte. Mindestens 13 Menschen wurden demnach bei der Explosion verletzt.

Bei einem gemeinsamen Einsatz haben Soldaten der NATO-Truppe ISAF und die afghanische Polizei zehn Taliban-Kämpfer getötet. Die Gefechte fanden nach einem Angriff auf Polizisten am Mittwoch abend in der südlichen Provinz Helmand statt, wie der örtliche Polizeichef Ghulam Rasul am Donnerstag mitteilte.

(AFP/AP/jW)

Mehr aus: Ausland