jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 01.08.2006, Seite 6 / Ausland

Tote bei Anschlag auf Moschee

Kabul. Auf eine Moschee im Osten Afghanistans ist am Montag morgen ein Sprengstoffanschlag verübt worden. Dabei wurden fünf Menschen getötet, wie in Farmai Adha südlich von Dschalalabad mitgeteilt wurde. Demnach wurde die Bombe in einem Auto versteckt, in dem Polizisten zu einem Trauergottesdienst für einen früheren Mudschaheddin-Kommandeur fuhren. Der Sprengsatz explodierte im Vorhof der Moschee und tötete die fünf Beamten in dem Fahrzeug.

Vermutlich Taliban-Kämpfer haben eine Rakete auf eine Mädchenschule in der südlichen Stadt Kandahar abgeschossen. Dabei wurde eine Schülerin verletzt, wie ein Sprecher der US-geführten Koalitionstruppen am Montag mitteilte.

(AP/jW)