3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 30. Januar 2023, Nr. 25
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 08.07.2006, Seite 2 / Ausland

US-Unterhändler in Peking und Seoul

Peking. Wegen der Raketentests von Nordkorea hielt sich der US-Gesandte Christopher Hill am Freitag zunächst in Peking und dann im südkoreanischen Seoul auf. Hill, der auch Chefunterhändler der USA bei den Sechs-Parteien-Gesprächen über das nordkoreanische Atomprogramm ist, traf den chinesischen Vizeaußenminister Wu Dawei. Wu will in der kommenden Woche nach Pjöngjang reisen. China ist ein enger Verbündeter Nordkoreas. Statt auf Strafmaßnahmen setzt Peking auf Gespräche. Südkorea dagegen friert bis auf weiteres die Lieferung von Lebensmitteln und Dünger an den Nachbarn im Norden ein, wie die Nachrichtenagentur Yonhap am Freitag unter Berufung auf einen ranghohen Regierungsvertreter in Seoul meldete.
(AFP/jW)
Startseite Probeabo