1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 14. Juni 2021, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 10.04.2006, Seite 4 / Inland

Schärfere Verfolgung von Rüstungsexporten

München. Die künftige Generalbundesanwältin Monika Harms soll neue Kompetenzen erhalten, um illegale Rüstungsexporteure besser verfolgen zu können. Eine Sprecherin des Bundesjustizministeriums bestätigte dem Nachrichtenmagazin Focus, das Ministerium prüfe, Zuständigkeiten für das Kriegswaffenkontrollgesetz und Außenwirtschaftsrecht zu übertragen. Bisher kann der Generalbundesanwalt nur aktiv werden, wenn der Rüstungsschmuggel mit Agententätigkeit in Verbindung zu bringen war.

(ddp/jW)