75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2024, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 18.06.2024, Seite 16 / Feuilleton
Fernsehsport

EM-Depesche (3)

Sekunden später
Von Jürgen Roth
imago0443851054h.jpg
»Der Bau des Kollektivs erfolgt mit Jokern, eine großartige Bastelei.« – Michel Serres

Ich sitze in diesen Tagen gewissermaßen rund um die Uhr vor dem Fernseher. Nahrungsaufnahme ist eher nebensächlich, der Schlaf mag auch nicht so recht.

Vor mir liegen auf dem niedrigen Glastisch, an dem die Familie vor mehr als vierzig Jahren an Sonntagen Canasta und Rommé spielte, ein Stapel Schmierpapier und ein paar Kugelschreiber, die »Sauwaldprosa«, die ich endlich lesen will (ich vermag mich aber nicht zu konzentrieren), diverser Kram und zwei Nagelscheren, die ich ja mal ins Bad tun könnte.

Es ist eine Mischung aus Leere, Ablenkung, Wehmut. Manchmal meldet sich die Schwermut. Und oft wärmen mich unermesslich schöne Erinnerungen, begleitet von einem tiefen Gefühl der Dankbarkeit und der Liebe.

Während ich dies hier schreibe, läuft im Hintergrund auf Eurosport bei abgestelltem Ton das 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Meine zwei Brüder und ich waren mit unserem Vater in den siebziger Jahren mehrere Male beim 1.000-km-Rennen auf dem Nürburgring, das damals auf der legendären Nordschleife ausgetragen wurde. An diese Ausflüge und die steile Wiese am Streckenabschnitt Adenau, auf der wir immer sechs, sieben Stunden verbrachten, beseelt, glücklich, musste ich gerade denken.

Ich sitze da, blättere in der unfähigsten Zeitung des Landes, in den Nürnberger Nachrichten, die dem tumben Volk ausschließlich rot-grünen Quatsch unterzujubeln versuchen und deshalb verdientermaßen dem Ruin entgegenwanken, oder in einem der vielen Bücher, die sich in den vergangenen Jahren rund um den Sessel versammelt haben, und ab und an schnappe ich einen besonders aufdringlich-törichten Fußballkommentatoren- oder -moderatorensatz auf oder notiere eine Formulierung, die mir durch die Rübe gerauscht ist.

Oder ich gucke eine Weile genauer hin, sehe irgendeinen Mistpass, rege mich auf, und in dem Moment bin ich bereits halb aufgestanden und gehorche dem Impuls, ins Erdgeschoss zu eilen, um mit meinem Vater darüber zu reden, und dann durchfährt es mich: Das ist nicht mehr möglich.

Einem Freund, dessen Mutter vor kurzem verstorben ist, geht es genauso. Immer wieder schießt ihm durch den Kopf, sie in dieser oder jener Angelegenheit anrufen zu wollen. Zwei, drei Sekunden später begreift er, dass sich unter ihrer Nummer niemand mehr melden wird.

Es ist nicht mehr möglich. Ich breche an dieser Stelle ab.

Großes Kino für kleines Geld!

75 Augaben für 75 €

Leider lässt die Politik das große Kino vermissen. Anders die junge Welt! Wir liefern werktäglich aktuelle Berichterstattung und dazu tiefgründige Analysen und Hintergrundberichte. Und das zum kleinen Preis: 75 Ausgaben der gedruckten Tageszeitung junge Welt erhalten Sie mit unserem Aktionsabo für nur 75 €!

Nach Ablauf endet das Abo automatisch, Sie müssen es also nicht abbestellen!

Mehr aus: Feuilleton