75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2024, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 02.01.2024, Seite 1 / Ausland

Russland: Vergeltung am Neujahrstag

Kiew. Das russische Militär hat am Neujahrstag eine Angriffswelle mit Kampfdrohnen gegen Ziele in der ukrainischen Hauptstadt Kiew gestartet. In der Silvesternacht waren bereits 90 sogenannte Kamikazedrohnen gegen Ziele in der Ukraine entsandt worden, von denen die ukrainische Luftabwehr nach eigenen Angaben 87 zerstörte. Am Samstag abend war zudem die ostukrainische Großstadt Charkiw beschossen worden. Der russische Präsident Wladimir Putin hatte zuvor neue Angriffe als Vergeltung für den ukrainischen Beschuss der grenznahen russischen Stadt Belgorod am Freitag und Sonnabend angekündigt. Dabei hatte Russland erstmals seit Beginn des Ukraine-Krieges eine hohe Zahl an zivilen Todesopfern zu beklagen. Nach Angriffen auf 44 Gebäude seien 24 Tote und mehr als 100 Verletzte gezählt worden, wie Gouverneur Wjatscheslaw Gladkow am Sonntag mitteilte. (dpa/jW)

  • Leserbrief von Onlineabonnent/in Gabriel T. aus Berlin (2. Januar 2024 um 10:18 Uhr)
    Russland hat permanent zivile Opfer in den neuen Republiken zu beklagen. Schon seltsam, dass ihr das nicht wahrnehmt.

Mehr aus: Ausland

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!