Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Freitag, 14. Juni 2024, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2782 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Aus: Ausgabe vom 30.07.2022, Seite 8 / Ausland

Toter und Verletzte bei Protesten in Guinea

Conakry. In Guinea sind bei Protesten gegen die Regierung am Donnerstag in der Hauptstadt Conakry mindestens eine Person erschossen und mehrere verwundet worden. Dies erklärte die Oppositionspartei Nationale Front für die Verteidigung der Verfassung am späten Donnerstag abend, wie Reuters am Freitag berichtete. Ein »hochrangiger Polizeibeamter« dementierte demnach die Erklärung und sagte, mehrere Polizisten seien verletzt worden. Der seit dem Putsch des Militärs gegen den damaligen Präsidenten Alpha Condé an der Spitze des westafrikanischen Landes stehende Oberst Mamady Doumbouya hatte im ­September eine 36monatige Übergangsfrist bis zu den Wahlen vorgeschlagen, die von der Opposition abgelehnt wird. (Reuters/jW)