75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 17. August 2022, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 25.06.2022, Seite 18 / Feuilleton
Termine

Veranstaltungen

»Stoppt den Krieg – Hafenarbeiter aus Genua berichten. Gewerkschafter gegen Waffenlieferungen«. Vertreter des Hafenarbeiterkollektivs »Colletivo Autonomo Lavoratori Portuali« (Autonomes Hafenarbeiterkollektiv) sprechen über ihre Aktivitäten. Am 20. Mai 2019 verhinderten Hafenarbeiter in Genua die Verladung von Generatoren für das saudische Militär auf den saudiarabischen Frachter »Bahri Yanbu« und machten damit deutlich, dass Aktivitäten von Arbeiterinnen und Arbeitern zur Verhinderung von Kriegen unerlässlich sind. Sonnabend, 25.6., 19 Uhr. Ort: Gewerkschaftshaus Hamburg, Ebene 9, Raum St. Georg, Besenbinderhof 60, Hamburg. Veranstalter: FB 08 im FB A bei Verdi Hamburg und AK Frieden in Verdi Hamburg

»Die wundersame Mutation der ›Grünen‹«. Vortrag. Nach dem »Wirtschaftswunder« folgt die Ölkrise von 1973. Schwindender Wohlstand. Kommerziell und militärisch genutzte Atomkraft. »NATO-Doppelbeschluss« von 1979. Das ist der Boden für die Herausbildung der »Grünen« als pazifistische und basisdemokratische Partei. 1998 bilden sie mit der SPD die Regierung, kein halbes Jahr später bombardieren Tornados aus Deutschland Belgrad. Seitdem olivgrün, propagieren sie als Bellizisten Krieg als Mittel der Außenpolitik. Wolfgang Gehrcke und Christiane Reymann haben aus der Nähe und durch die Jahre die Mutation der Grünen verfolgt. Dienstag, 28.6., 10 Uhr. Ort: Rosa-Luxemburg-Stiftung, Saal, Straße der Pariser Kommune 8 A, Berlin

Sommerabo

Die Tageszeitung junge Welt ist 75 Jahre alt und feiert dies mit dem Sommeraktionsabo. Du kannst 75 Ausgaben für 75 Euro lesen und täglich gut recherchierte Analysen zu tagesaktuellen Themen erhalten. Schenke dir, deinen Freundinnen und Freunden, Genossinnen und Genossen oder Verwandten ein Aktionsabo und unterstütze konsequent linken Journalismus.

Mehr aus: Feuilleton