Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 11.01.2022, Seite 7 / Ausland

Konflikt zwischen Mali und ECOWAS eskaliert

Bamako. Die Militärjunta in Mali hat die am Wochenende verhängten Sanktionen der westafrikanischen Staatengemeinschaft ECOWAS als »illegal und illegitim« kritisiert. Zugleich kündigte die Interimsregierung des Sahelstaates in einer am späten Sonntag abend veröffentlichten Erklärung die Schließung aller Grenzen zu den ECOWAS-Mitgliedsländern an. Zuvor hatte bereits die Staatengruppe mit sofortiger Wirkung Grenzschließungen sowie das Einfrieren aller nicht lebenswichtigen Handelsbeziehungen und Finanzmittel Malis bei der ECOWAS-Zentralbank angekündigt. Alle Botschafter werden zudem aus Bamako abgezogen. Die Staaten hatten die Ankündigung der Interimsregierung kritisiert, Neuwahlen statt Ende Februar erst in vier Jahren abhalten zu wollen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland