Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 19.10.2021, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Japan will gegen hohe Energiepreise vorgehen

Tokio. Japan will gegen die hohen Energiepreise vorgehen. Ministerpräsident Fumio Kishida wies am Montag sein Kabinett an, die nötigen Schritte flexibel einzuleiten. »Wir beobachten die Auswirkungen, die der Ölpreis auf die japanische Wirtschaft und den Lebensunterhalt der Menschen hat, genau«, sagte Kishida am Montag. Bei den Ölstaaten solle für eine höhere Förderung geworben werden. Der Ölpreis steigt derzeit rasant an und belastet Industrie und Verbraucher. Japan ist besonders davon betroffen, da es seinen Energiebedarf bis auf einen kleinen Teil aus Importen decken muss. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit