3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Juli 2021, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Online Extra
07.07.2021, 19:55:34 / Ausland

Chiles Verfassungskonvent nimmt Arbeit auf

Elisa Loncon (M.), Präsidentin des Konvents vom Volk der Mapuche
Elisa Loncon (M.), Präsidentin des Konvents vom Volk der Mapuche, führt eine Sitzung der Delegierten im ehemaligen Sitz des Senats zum Beginn des Verfassungskonvents (Santiago de Chile, 7.7.2021)

Santiago de Chile. Mit zweitägiger Verspätung hat die Verfassunggebende Versammlung in Chile ihre Arbeit aufgenommen. Die Präsidentin des Konvents vom Volk der Mapuche, Elisa Loncón, begrüßte die Delegierten am Mittwoch im ehemaligen Sitz des Senats in Santiago de Chile in verschiedenen indigenen Sprachen und auf Spanisch.

Wegen technischer und sanitärer Mängel hatte die Verfassunggebende Versammlung nicht wie geplant bereits am Montag mit den Beratungen beginnen können. Kritiker warfen der Regierung vor, den Konvent ausbremsen zu wollen. »Wer einlädt, bringt das Haus in Ordnung – und hier waren in Zeiten der Pandemie nicht die besten Bedingungen gegeben«, sagte Loncón.

Eine neue Verfassung gehörte zu den Hauptanliegen der Demonstranten, die Ende 2019 zu Hunderttausenden auf die Straße gingen, um einen besseren Zugang zu Gesundheitsversorgung und Bildung sowie eine Abkehr vom neoliberalen Wirtschaftssystem zu fordern. Der aktuelle Verfassungstext stammt noch aus der Zeit der Militärdiktatur von General Augusto Pinochet (1973–1990). (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!