Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 10.07.2021, Seite 11 / Feuilleton
Kunst

Fuchs auf Eis

Wegen einer Strafanzeige liegt die von der Stadt Düsseldorf beschlossene Rückgabe eines wertvollen Gemäldes von Franz Marc an die Erben des einstigen jüdischen Besitzers vorerst auf Eis. Wenige Tage nach dem Beschluss des Stadtrates zur Restitution des kubistischen Bildes »Die Füchse« (1913) sei bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf Strafanzeige wegen zumindest versuchter Untreue gestellt worden, sagte eine Sprecherin der Stadt am Freitag der dpa. Die Anzeige richte sich gegen die verantwortlichen Mitglieder der Stadtverwaltung, die die Rückgabe der »Füchse« empfohlen, sowie gegen die Mitglieder des Stadtrates, die dem Beschluss Ende April zugestimmt hatten. Der Anwalt der Erbengemeinschaft, Markus Stötzel, sprach von einem »politischen Manöver bestimmter Gruppierungen, die gegen Restitution sind«. Seine Mandantin sei inzwischen 91 Jahre alt. »Sie würde die Rückgabe gern noch erleben.« (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton