3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 31. Juli / 1. August 2021, Nr. 175
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Online Extra
10.06.2021, 19:16:02 / Ausland

Peru: Rechtskandidatin Fujimori muss in U-Haft

Knast statt Präsidentenamt: Die Stichwahl lief für Fujimori nich
Knast statt Präsidentenamt: Die Stichwahl lief für Fujimori nicht ganz wie erhofft

Lima. Vier Tage nach der Präsidentenwahl in Peru hat die Staatsanwaltschaft erneut Untersuchungshaft gegen die rechte Kandidatin Keiko Fujimori beantragt. Die Politikerin habe gegen ihre Auflagen verstoßen, hieß es am Donnerstag in der Begründung. Wegen Korruptionsvorwürfen war Fujimori in den vergangenen Jahren bereits mehrfach in Untersuchungshaft. Unterdessen hat das offizielle Wahlamt ONPE noch keinen der beiden Präsidentschaftskandidaten zum Sieger erklärt. Nach der Auszählung fast aller Stimmen kam der Pedro Castillo von der marxistisch-leninistischen Partei Perú Libre auf 50,2 Prozent, Fujimori erhielt 49,8 Prozent. Angesichts des rechnerisch nicht mehr einzuholenden Rückstands auf Castillo beantragte Fujimoris Partei Fuerza Popular, rund 200.000 Stimmen für ungültig zu erklären, weil es in den Wahllokalen zu Unregelmäßigkeiten gekommen sei. Wahlbeobachter hingegen erklärten, die Stichwahl am Sonntag sei ordnungsgemäß abgelaufen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!