1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 04.05.2021, Seite 1 / Ausland

Brüssel bestellt russischen EU-Botschafter ein

Brüssel. Die EU hat wegen der von Moskau verhängten Einreiseverbote gegen acht ranghohe EU-Vertreter den russischen EU-Botschafter einbestellt. »Wir werden ihm übermitteln, dass wir diese Entscheidung scharf verurteilen und zurückweisen«, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Dienstes am Montag in Brüssel. Für die Sanktionen gebe es keinerlei rechtliche Erklärung. Sie seien grundlos und »offensichtlich sehr politisch motiviert«. Die Sprecherin des Außenministeriums in Moskau, Marija Sacharowa, erklärte dazu am Montag im Staatsfernsehen, Russland habe diesen »Sanktionskrieg« nicht begonnen. Aber man sei jederzeit zu einem Entgegenkommen bereit, »um diese sinnlose Konfrontation zu beenden, bei der es keine Gewinner geben wird und kann«. Eine Eskalation der Sanktionen habe komplexe negative Auswirkungen auf die russische und die westliche Wirtschaft. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland