Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.04.2021, Seite 1 / Ausland

EU gewährt immer weniger Geflüchteten Schutz

Luxemburg. Die Zahl der Menschen, die in den 27 Staaten der Europäischen Union Asyl oder einen anderen Schutzstatus bekommen haben, ist 2020 weiter zurückgegangen. Wie die EU-Statistikagentur Eurostat am Mittwoch in Luxemburg mitteilte, wurde insgesamt 281.000 Personen ein Schutzstatus gewährt – im Vergleich zu 2019 ein Rückgang um fünf Prozent. Im Vorjahr war die Zahl bereits um sechs Prozent gesunken. Die meisten positiven Bescheide stellte Deutschland als größter EU-Staat aus. Es waren 98.000 oder 35 Prozent der Gesamtmenge. Es folgen Spanien (51.200), Griechenland (35.800), Frankreich (29.400) und Italien (21.300). Eurostat zufolge sind die fünf Länder für 80 Prozent der EU-weit positiv beschiedenen Anträge verantwortlich. Nach wie vor erhielten Syrerinnen und Syrer am häufigsten einen Schutzstatus. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland