Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 20. April 2021, Nr. 91
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Online Extra
07.04.2021, 19:23:57 / Ausland

Armeniens Premier zu Besuch in Moskau

Armeniens_Ministerpr_68984803.jpg
»Wichtigster Faktor für Stabilität und Sicherheit in der Region«: Nikol Paschinjan (l.) im Gespräch mit Wladimir Putin (Moskau, 7.4.2021)

Moskau. Die Präsenz der russischen Friedenstruppen in Berg-Karabach ist zum »wichtigsten Faktor für die Stabilität und Sicherheit in der Region« geworden. Das sagte Armeniens Ministerpräsident Nikol Paschinjan am Mittwoch bei seinem Treffen mit Russlands Staatschef Wladimir Putin in Moskau, wie die Nachrichtenagentur TASS meldete. Zudem forderte Paschinjan fünf Monate nach dem Ende der Kämpfe in Berg-Karabach im Südkaukasus Aserbaidschan zur Freilassung aller Kriegsgefangenen auf. Dieses Problem sei nicht gelöst, sagte Armeniens Regierungschef. Der Austausch von gefangenen Soldaten und Zivilisten sei in einem Abkommen vom vergangenen November zwischen beiden Ländern unter Vermittlung Russlands geregelt worden, sagte Paschinjan. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland