Gegründet 1947 Dienstag, 13. April 2021, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 08.04.2021, Seite 16 / Sport
Turnen

Ein Drittel schwarz

Frankfurt am Main. Die Chemnitzer Turntrainerin Gabriele Frehse hat im Zusammenhang mit dem Vorwurf, sie habe Sportlerinnen schikaniert, Klage gegen den Deutschen Turnerbund (DTB) eingereicht. Das bestätigte Frank Munzer, Präsident von Frehses Heimatverein TuS Chemnitz-Altendorf, am Dienstag der dpa. Demnach hat die Trainerin am selben Tag Klage beim Landgericht Frankfurt am Main eingereicht mit dem Ziel, vollständigen Einblick in einen im Januar vorgestellten Untersuchungsbericht zu bekommen, den der DTB in Auftrag gegeben hatte. Bislang habe sie nur Einsicht in eine weitgehend geschwärzte Fassung des Berichts erhalten. Von den 223 Seiten enthielten 172 Seiten Schwärzungen und rund ein Drittel seien sogar nahezu vollständig geschwärzt, hieß es in der Vereinsmitteilung. (dpa/jW)

Mehr aus: Sport