75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Wednesday, 10. August 2022, Nr. 184
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Online Extra
04.02.2021, 19:12:46 / Ausland

USA stellen Unterstützung für Kampfhandlungen in Jemen ein

Erfreuen sich bald ja womöglich wieder größerer Beliebtheit: Sta
Erfreuen sich bald ja womöglich wieder größerer Beliebtheit: Stars and Stripes im Jemen

Washington. Die USA werden ihre Unterstützung für die saudi-arabische Kriegführung im Jemen offiziell einstellen. Zudem werde Präsident Joseph Biden einen neuen Sondergesandten benennen, um eine »aktivere und engagiertere Rolle« bei der Beilegung des Konflikts im Jemen einzunehmen, sagte Bidens Sicherheitsberater Jake Sullivan am Donnerstag im Weißen Haus. Biden werde den neuen Sondergesandten am Donnerstag bei einem Besuch im Außenministerium ernennen. Die USA hatten bislang eine von Saudi-Arabien geführte Militärkoalition unterstützt, die bei der Bombardierung des Jemen immer wieder viele Zivilisten getötet hatte.

In dem Land im Süden der arabischen Halbinsel kämpft die Kriegskoalition an Seite der jemenitischen Regierung gegen die Ansarollah (»Huthi«), die angeblich vom Iran unterstützt werden. Die Vereinten Nationen hatten zuletzt immer wieder davor gewarnt, dass der Jemen kurz vor einer Hungersnot stehe, die hunderttausende Menschen töten könne. Verschärft wurde die humanitäre Notlage demnach auch durch die Entscheidung der Regierung von Ex-Präsident Donald Trump, die Ansarollah auf ihre »Terrorliste« zu setzen. Bidens Regierung will diesen Schritt zeitnah überprüfen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland