1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Online Extra
20.01.2021, 19:51:20 / Ausland

China verbietet Pompeo und Bolton Einreise

Nicht willkommen: Mike Pompeo
Nicht willkommen: Michael Pompeo

Peking. China hat Sanktionen gegen mehrere Politiker der früheren US-Regierung von Expräsident Donald Trump verhängt, unter anderem gegen den bisherigen Außenminister Michael Pompeo und den früheren Sicherheitsberater John Bolton. Beide dürfen künftig nicht mehr nach China einreisen, wie das Außenministerium in Beijing am Mittwoch mitteilte. Zudem wurde ihnen verboten, Geschäfte mit chinesischen Firmen zu machen. Insgesamt sind 28 US-Bürger betroffen. In einer Mitteilung des Außenministeriums wurden die Sanktionen damit begründet, dass sich Pompeo und die anderen jahrelang in innere Angelegenheiten der Volksrepublik eingemischt und das chinesische Volk beleidigt hätten. Das Handeln solcher »anti-chinesischer Politiker« sei von Selbstsucht, Hass und Vorurteilen getrieben worden. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland