Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.12.2020, Seite 2 / Inland

Thyssen-Krupp macht Grobblechwerk dicht

Duisburg. Der Stahlkonzern Thyssen-Krupp bereitet die Schließung seines Grobblechwerks in Duisburg mit rund 800 Beschäftigten vor. Ein Konzernsprecher bestätigte am Montag einen Bericht der WAZ. »In den letzten Monaten konnte trotz intensiver Suche kein Käufer gefunden werden, der den Geschäftsbereich fortführen würde«, zitiert die Zeitung aus einem Schreiben des Thyssen-Krupp-Stahlvorstands an die Beschäftigten. Nach der Absage der Saarstahl AG für eine Übernahme des Geschäftsbereichs Grobblech werde man damit beginnen, »die Stillsetzung des Werks bis Ende September 2021 einzuleiten«, sprich Arbeitsplätze zu vernichten. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland