Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.12.2020, Seite 6 / Ausland

Karabach: Baku nennt erstmals Zahl von Toten

Baku. Im jüngsten Krieg mit Armenien um die Region Berg-Karabach im Süden des Kaukasus sind auf seiten Aserbaidschans mindestens 2.783 Soldaten getötet worden. Die Regierung in Baku nannte am Donnerstag erstmals mit dieser Angabe eine Zahl von Toten. Das Land hatte bisher mit Verweis auf die geltende Zensur während des Kriegsrechts keine Zahlen preisgegeben. Bakus Gegner Armenien hatte zuletzt 1.746 getötete Soldaten gemeldet. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland